Aufnahme-Info

Sie haben - oder Ihr Angehöriger hat - eine körperliche oder geistige Beeinträchtigung, suchen eine Arbeit im handwerklichen Bereich oder im Dienstleistungsbereich und arbeiten gerne mit anderen Menschen zusammen. Bei uns finden Sie ein breites Angebot an Möglichkeiten der Qualifizierung, Arbeitsfeldern und Persönlichkeitsentfaltung.

Voraussetzung für den Abschluss eines Berufsbildungs- oder Werkstattvertrages ist neben der eigenen Motivation die Bewilligung eines Eingliederungs- oder Reha - Antrages durch die zuständige Agentur für Arbeit oder durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder durch eine Berufsgenossenschaft.

Für die direkte Eingliederung in den Arbeitsbereich, die nur möglich ist bei einem Werkstattwechsel oder einer Wiederaufnahme, ist die Kostenzusage eines örtlichen oder überörtlichen Sozialhilfeträgers erforderlich.

Wenn Sie sich genauer über die Aufnahmekriterien in den Lebenshilfe-Werken Trier oder dem Hofgut Serrig informieren möchten, wenden Sie sich bitte an:

  • Ihre zuständige Agentur für Arbeit
  • an die Deutsche Rentenversicherung, wenn Sie bereits berufstätig waren
  • an die zuständige Berufsgenossenschaft
  • oder auch gerne direkt an uns:

Lebenshilfe-Werke Trier GmbH
Diedenhofener Straße 27
54294 Trier
Tel.: 0651/81007-0, Fax: 0651/81007-270

Elisabeth Gunkel
Leitung Begleitende Dienste
0651-81007-226
Theresia Melchisedech
Leitung Abteilung Berufliche Bildung
und Inklusion
0651-81007-228